Zugeordnete Einträge: Die Judikative spricht

Im Zweifel sind wir alle Freiwild

Ein Kommentar.

Die Verurteilung Gina Lisa Lohfinks hat Signalwirkung für Betroffene wie Sexualgewalttäter Gestern, den 22. August 2015 ist Gina Lisa Lohfink wegen einer angeblichen Falschbeschuldigung zu einer Strafzahlung von 20.000 € verurteilt worden. Dieses Urteil ist in seiner offensichtlichen Ungerechtigkeit ein Schock. Allein die Vermutung Lohfinks, ihr könnten KO-Tropfen verabreicht worden sein, reichte Staatsanwältin und Richterin, … Weiter »

Es war mehr als eine Soli-Kundgebung

Keine Kommentare.

  Am Montag ist in Berlin etwas Großes geschehen. Das, was in Berlin stattfand, war mehr als eine Solidaritätskundgebung für Gina Lisa Lohfink. Wir möchten uns bei allen, die dort waren und dazu beigetragen haben, bedanken. Das, was ihr gemacht habt, schwingt weit über Berlin hinaus. Öffentlicher Raum der gegenseitigen Unterstützung Nachdem am Morgen das … Weiter »

„Ich bin hier immer noch der Chef im Ring“

8 Kommentare.

Wie ein mögliches Vergewaltigungsopfer zur Schuldigen gemacht wird Am 20.1.2016 beobachteten wir den ersten Prozesstag des Schadensersatzprozesses von Jörg Kachelmann gegen Claudia D. Sie hatte ihn 2010 wegen Vergewaltigung angeklagt, und er wurde schließlich nach dem Prinzip „im Zweifel für den Angeklagten“ freigesprochen (Nur 8,4% aller Anzeigen wegen Vergewaltigung enden überhaupt in einer Verurteilung). Nun … Weiter »

Prozessbericht: Klares Urteil gegen sexuelle und häusliche Gewalt

Keine Kommentare.

 Am 6.5.2013 wurde am Landgericht Mainz der wegen Vergewaltigung und häuslicher Gewalt in mehreren Fällen angeklagte, 27-jährige Mustafa D. nach 6 Verhandlungstagen durch den vorsitzenden Richter Hans-E. Lorenz zu einer Haftstrafe von 5 Jahren und 3 Monaten verurteilt. Der Angeklagte ist bereits wegen eines Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetzes vorbestraft, weil er gegen die durch die … Weiter »

Offener Brief an den BGH: für eine angemessene Auslegung der „schutzlosen Lage“!

Keine Kommentare.

Der BGH, in dessen Strafkammern fast ausschließlich Männer tätig sind, beweist in Äußerungen immer wieder, dass sexuelle Unversehrtheit von Frauen für ihn keinen besonders hohen Wert hat, und dass diejenigen, die dort über Sexualstraftaten urteilen sollen, tief in – täterschützenden – Vergewaltigungsmythen verhaftet sind. So findet der BGH im Jahre 2009, dass keine Vergewaltigung vorliegt, … Weiter »

Prozessbericht: Bewährung nach Vergewaltigung und KO-Tropfen

5 Kommentare.

Prozessbericht Bei dem am 22.1.2013 am Landgericht Mainz stattfindenden Prozess drehte es sich um die Berufungsverhandlung eines zuerst am Amtsgericht Alzey verhandelten Vergewaltigungsfalles. In dem Prozess war der Angeklagte zu zwei Jahren Bewährungsstrafe verurteilt worden und daraufhin in Berufung gegangen. Der vorsitzende Richter in der Mainzer Berufung gab zunächst die Rekonstruktion des Falles aus dem … Weiter »

Pressemitteilung – Berufungsverhandlung wegen sexueller Misshandlung

Keine Kommentare.

Berufungsverhandlung wegen Vergewaltigung eines Mädchens: trotz zahlreicher Indizien wurde der Angeklagte im ersten Prozess freigesprochen. Um der heute 19-jährigen Betroffenen im zweiten Prozess Beistand zu leisten, wird die Initiative für Gerechtigkeit bei sexueller Gewalt den Prozess begleiten und ruft die Medien zur Berichterstattung auf. Der erste Termin der Berufungsverhandlung ist auf Mittwoch, den 20.3.2013 um … Weiter »

Haftbefehl wegen Vergewaltigung der Freundin (SZ)

Keine Kommentare.

In München-Laim wurde gegen einen 35 – jährigen Mann Haftbefehl angeordnet. Er soll seine 37-jährige Freundin in der Wohnung eingesperrt und vergewaltigt haben. Die SZ berichtet, dass der Mann bereits am Vorabend gegenüber seiner damaligen Freundin physisch gewalttätig geworden sei. Diese habe dann in der Nachbarschaft Schutz gesucht, sei jedoch nach einem Telefongespräch in die … Weiter »

75-Jährige wehrte sich gegen Vergewaltigung (WAZ)

Keine Kommentare.

Derzeit steht ein 24-Jähriger in Essen vor Gericht. DNA – Spuren überführten ihn der Vergewaltigung einer Rentnerin. Die WAZ berichtet, dass der junge Mann in den frühen Morgenstunden zum 23. Juni in die Parterrewohnung der Frau eingebrochen und sie alkoholisiert vergewaltigt habe. Letztlich wurde er an einem Kondom und seinem Rucksack identifiziert, welche er bei … Weiter »

Frauen betäubt, vergewaltigt und dabei gefilmt

Keine Kommentare.

Braunschweig: Vor dem Landgericht wurde der Prozess gegen einen 36 Jahre alten Braunschweiger fortgesetzt, der junge Frauen betäubt und vergewaltigt haben soll. Dabei filmte er die Opfer. Der Prozess war im ersten Anlauf Ende Oktober ausgesetzt worden, nachdem eine von Strafverteidiger Alexander Funck angestrebte vorprozessuale Einigung nicht zustande kam. Staatsanwaltschaft und Nebenklage-Verteter stimmten letztlich nicht … Weiter »