Verhelfen bedeckte Brüste zu mehr Sicherheit gegen die Objektifizierung von Frauen?

Keine Kommentare.

Vorschaubild
                           des Artikels

Alice Schwarzer glaubt ja und empfiehlt bei Ask Alice der 20-jährigen und (noch) körperlich  selbstbewussten Sofia dies: „Die Entblößung deines Busens in der Öffentlichkeit allerdings ist in unserer Kultur eben keine Selbstverständlichkeit. Du kannst es tun – musst dann aber wissen, dass die Betrachter nicht immer so unschuldig sind wie du. Du könntest es aber … Weiter »

Wagner-Wahn und Vergewaltigungsphantasien

Keine Kommentare.

Vorschaubild
                           des Artikels

In den meisten Fällen ortet dieses Medienradar Berichte, in denen sexuelle Gewalt verharmlost wird. Die Bezeichnung ‚verharmlosend‘ scheint bezüglich Peter Sloterdijks „Bayreuther Assoziationen“ allerdings noch zu harmlos. Wie also in Worte fassen, was hier auf einer Welle der Gewalt schwelgend von Herrn Sloterdijk fabriziert wurde? „Noch einmal meldet sich Nietzsche zu Wort. Hatte er nicht … Weiter »

Das Marketing von Triberg und männliche Verfügungsgewalt

2 Kommentare.

Vorschaubild
                           des Artikels

Es soll angeblich um satirische Kunst gehen: Nachdem das Medieninteresse um den 1. Männerparkplatz im Parkhaus der Stadt Triberg und damit auch um jenen Schwarzwaldort selbst sank, wurde nun für eine Aufsehen erregende Wandbemalung jenes Parkraumes gesorgt. Dementsprechend soll die Parkhausbemalung offenbar nochmal Eins draufsetzen und bemüht sich eifrig darum, die als Vorlage verwendete Werbekampagne … Weiter »

Rape Culture: Der Fleischhauer weiß es und bedarf nicht des Beweises

Keine Kommentare.

Vorschaubild
                           des Artikels

Wirklich ernst wird dieser Kommentar nicht. Wie wäre es auch möglich, die aktuelle SPON – Kolumne zum Thema Rape Culture von Jan Fleischhauer  ernst zu nehmen. Er scheint es ja noch nicht einmal selbst zu tun, wenn er seine Behauptungen in abenteuerlicher Selbstgefälligkeit wider jeglicher Belege aufstellt. Wer sich also lieber nicht den weniger schönen … Weiter »

An die Verdrehten und Wahrheit verdrehenden Schweigenden

Keine Kommentare.

Eine kleine Analyse und gleichzeitig öffentlicher Brief an die Menschen, die die Wahrheit verdrehen, auch über Sexismus, sexuelle Gewalt (in der Familie) und gesellschaftliche Mechanismen. Gleichzeit ein Aufruf dazu, den Opfern Mut zu machen, Klarheit zu schaffen und als Stärkung gedacht für die, die reden. Und vor allem an Frauen*, die schweigend leiden. Und das … Weiter »

Stimmungsmache gegen ein besseres Sexualstrafrecht

4 Kommentare.

“Fight Rape Protest” by Joelle Hatem on Flickr, Lizenz: CC BY-NC-ND 2.0

Wie ein Richter des Bundesgerichtshof und die ZEIT gegen Frauenrechte agieren Chancen auf mehr Gerechtigkeit Eine Reform des Vergewaltigungsparagrafen §177 steht an. Die Forderungen von Frauenverbänden und die Vorgaben der EU, die sexuelle Unversehrtheit endlich ausreichend auf nationaler gesetzlicher Ebene zu gewährleisten, sind endlich in der deutschen Politik angekommen und werden diskutiert. Im Januar hat … Weiter »

Warum ein Vergewaltigungsopfer keine „Akteurin des Blowjobs“ ist

5 Kommentare.

Only Yes Means Yes No Always Means No

Oder: Wie Vergewaltigungsmentalität von der Mädchenmannschaft verteidigt wird „Sie [Linda] ist im Diskurs um das ganze Thema eine wichtige Akteurin. Auch als Betroffene verliert man den Status und die Kompetenz der Handelnden nicht.“   Ein paar Wochen vor der Weihnachtspause hatten wir darauf aufmerksam gemacht, dass das feministische Blogger_innen-Kollektiv „Mädchenmannschaft“ sich offensichtlich schwer damit tut, … Weiter »

Über die aktuelle Richtung des Diskurses in den Medien

2 Kommentare.

Vorschaubild
                           des Artikels

Das Projekt „Kein Täter werden“ ist doch eigentlich eine tolle Sache – könnte man auf den ersten Blick denken. Schließlich geht es darum, mit der Therapie pädophiler Männer langfristig Kinder zu schützen. In diesem Artikel, den wir vom Blog Anssichtssache crossposten dürfen, wird etwas genauer hingeschaut und die fragwürdigen Leitlinien des Projekts offenbart. Die Autorin … Weiter »

Warum eine Vergewaltigung kein Blowjob ist.

Ein Kommentar.

Vorschaubild
                           des Artikels

Erzwungener Oralsex ist eine Vergewaltigung, kein Blowjob. Eigentlich ganz einfach. Und im Grunde könnte dieser Satz als Artikel auch ausreichen, wenn nicht die Mädchenmannschaft erstaunliche Schwierigkeiten damit hätte, diese einfache Tatsache anzuerkennen. Wir sind es von Maskulisten, Antifeministen und anderen Frauenfeinden gewöhnt, dass sie die Grenze zwischen gewolltem und erzwungenem Sex aufzuheben oder zu verwischen … Weiter »

In Bayreuth ist die Welt „vom Gefühl her“ noch in Ordnung

Ein Kommentar.

Vorschaubild
                           des Artikels

Dieses Bild will offenbar Amelie Wollny im Nordbayerischen Kurier lieber malen, während andernorts die Medien wesentlich beunruhigter auf die aktuelle Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen hinweisen. Eine bittere Ironie, der in diesem Bericht ironisch begegnet wird. Hier das Rezept für eine schönere, heilere Welt: Unschöne Fakten, wie die Verurteilungsquote von 8 %, wirken weniger unvorteilhaft … Weiter »